✉ info@ecuador-connection.org

☎ (+49) 30/43 65 55 88

Instagram @ecuador_connection

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Berichte der Freiwilligen des Jahrganges 2017/18
Ich erinnere mich, das als ich im Mai für 2 Wochen mit meinen Eltern das Andenhochland Ecuadors, Guayaquil und die Galápagos Inseln besucht habe, mir die Vielfalt dieses Landes, das doch irgendwie meist vorherrschende Durcheinander und Aufeinanderprallen von unterschiedlichen Ethnien,…
Am vergangenen Samstag habe ich einen Tagesausflug in das Regenwaldgebiet bei Puyo gemacht und neben der wunderschönen und beeindruckenden Natur, die ich dort, wie schon so oft hier in Ecuador, erleben durfte, war ich wieder einmal von der Schönheit und…
„Home is where your heart is“   ZU HAUSE – Was bedeutet das eigentlich? Für mich ist ein zu Hause ein Ort, der Sicherheit ausstrahlt, Geborgenheit, Sorglosigkeit. Dort wo ich mich wohlfühle, wo meine Familie ist, wo mein Bett steht,…
„Achterbahn“ NICHT MEHR LANGE. Noch sechs Wochen, dann geht es zurück und ich steige in ein riesiges Flugzeug, das mich in meine deutsche Heimat bringt. Ein komisches Gefühl ist das. Bei dem Gedanken an die Rückreise reflektiere ich vor allem…
Ich persönlich habe durch den Freiwilligendienst und durch das Kennenlernen einer Kultur und Gesellschaft außerhalb Europas enorm profitiert. Ich hatte Erlebnisse, die mich mein ganzes Leben lang prägen und begleiten werden, ich habe meinen Verstand für neue Denkanstöße geöffnet und…
- „Zeit die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt“ Ernst Ferstl - Und so schnell können drei Monate an dir vorbeiziehen ohne, dass ... Du einen Döner gefunden hast. Ich bin bereits seit drei Monaten in Ibarra,…
Und so schnell ist die Hälfte rum… Nach einem halben Jahr in Ecuador, hat sich so einiges verändert. Ich habe Freunde zum Verreisen, Ausgehen und Abschalten gefunden, große Fortschritte in Spanisch gemacht und Buchreife Momente mit den Kindern und Educadoras,…
Wie in meinem letzten geschriebenen Bericht schon erwähnt, habe ich nach einem halben Jahr Freunde zum Verreisen, Ausgehen und Abschalten gefunden, große Fortschritte in Spanisch gemacht und buchreife Momente mit den Kindern und Educadoras, sowie mit den Freiwilligen aus Italien…

 

Logo weltwaerts

Quifd Siegel Freiwilligendienst

ventao logo