✉ info@ecuador-connection.org

☎ (+49) 30/43 65 55 88

Instagram @ecuador_connection

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Das "Weltwärts" Programm der Bundesregierung

 

Das "weltwärts" Programm wurde 2008 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen. Es ermöglicht jungen Erwachsenen sich mit finanzieller Unterstützung für 6 bis 24 Monate ehrenamtlich in den Einsatzländern zu engagieren. Es ist für jungen Menschen mit Hauptschul- oder Realschulabschluss plus Berufsausbildung und Menschen mit Beeinträchtigung oder Behinderung ebenso möglich an dem "weltwärts" Programm teilzunehmen wie für Abiturienten oder Studierende. Für Menschen ohne Abitur kann eine zusätzliche Förderung von Sprachkursen unter bestimmten Vorrausetzungen beantragt werden.

Wir als Ecuador Connection e.V. bieten Freiwilligen die Möglichkeit als Volontär 12 Monaten im Norden Ecuadors in einem unserer zwei Partnerprojekte (FCCE - Quito, FCC - Ibarra) zu verbringen. Unsere Partnerorganisationen arbeiten täglich mit Kindern und jungen Erwachsenen aus armen Verhältnissen sowie körperlich- und geistig eingeschränkten Menschen. Hierbei stehen Bildung, Erziehung und Integration im Mittelpunkt der dortigen Aufgaben.

Voraussetzungen

Als Bewerberin oder Bewerber solltest Du folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Alter zwischen 18 und 28 Jahren am Tag der Ausreise (beziehungsweise 35 Jahre bei einer Behinderung oder Beeinträchtigung)
  • gesundheitliche Eignung
  • Hauptschul- oder Realschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder vergleichbaren Erfahrungen
  • oder Fachhochschulreife bzw. Allgemeine Hochschulreife
  • Deutsche Staatsbürgerschaft oder ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht
  • Interesse an anderen Kulturen sowie Engagement
  • Bereitschaft, die Landessprache Spanisch zu erlernen oder Sprachkenntnisse zu verbessern

 

weltwärts-Förderung

Die weltwärts-Förderung für die Freiwilligen beinhaltet:

  • ein Taschengeld für die Dienstzeit vor Ort (derzeit 100€/Monat)
  • Verpflegung während der Arbeitszeit, bzw. eine anteilige Verpflegungspauschale (derzeit 50€/Monat)
  • vor Ort eine angemessene und ortsübliche Unterkunft
  • Erstattung der Kosten für An- und Rückreise nach/von Ecuador
  • Auslandskranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung
  • zusätzlichen Spanischunterricht vor Ort (Kenntnisse vor dem Abflug sind von Vorteil!)
  • kostenfreie verpflichtende Seminare vor, während und nach dem Dienst, inkl. Fahrt-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten

 

Beitrag zum Freiwilligendienst

  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt in der Regel 40 Stunden und richtet sich nach den Anforderungen im Projekt
  • Bereitschaft, mit Unterstützung der Ecuador Connection, einen privaten Förderkreis aufzubauen und Spenden zu sammeln
  • Teilnahme an den Pflicht-Seminaren vor, während und nach dem Auslandsaufenthalt
  • Alle drei Monate sind Berichte über den Aufenthalt zu schreiben

 

„weltwärts wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Das BMZ übernimmt bis zu 75 Prozent der Ausgaben! Die übrigen 25 Prozent trägt Deine Entsendeorganisation bei. Daher wünschen sich die Entsendeorganisationen, dass Du Dich an der Spendeneinwerbung für den Freiwilligendienst beteiligst...“

„In erster Linie engagierst Du Dich über den Einsatz vor Ort, eine Teilnahme am weltwärts-Programm bedeutet jedoch auch Engagement vor Deiner Reise und vor allem nach Deiner Rückkehr. Es ist eine gute Tradition in den Freiwilligendiensten, dass Freiwillige sich neben der Beteiligung an der Öffentlichkeitsarbeit der Entsendeorganisation durch den Aufbau eines privaten Spenderkreises engagieren. Mit Unterstützung durch die Entsendeorganisation kannst Du bei Freunden und Verwandten oder auch bei Stiftungen und Unternehmen um Spenden werben.“

(siehe https://www.weltwaerts.de/de/was-kostet-es.html)

Viele weitere Fragen – zum Beispiel zum Kindergeld, Anerkennung als Studien-Wartesemester, Versicherungen – werden auf der Frequently Asked Questions (FAQ) Seite von weltwärts beantwortet:

https://www.weltwaerts.de/de/faq.html

 

Logo weltwaerts

Quifd Siegel Freiwilligendienst

ventao logo