✉ info@ecuador-connection.org

☎ (+49) 30/43 65 55 88

Instagram @ecuador_connection

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Spendenaktion umgesetzt - Unterstützung für Ibarra

Aus Ibarra erreichte uns vor ein paar Tagen ein Dankesbrief, den wir hier übersetzt mit Euch teilen möchten. Der original Text mit weiteren Fotos ist unten zum Download angehängt. Die Unterstützung unseres Partners in Ibarra wurde durch die Spendenaktionen um den Jahreswechsel möglich.

 

Logo FCCAn die Mitglieder und Unterstützer:innen der Ecuador Connection

In der Hoffnung, dass es Euch allen gut geht, schicken wir einen ganz herzlichen Gruß im Namen aller Mitarbeiter:innen der Fundación Cristo de la Calle.
Mit großer Freude haben wir Eure Spenden erhalten, eine Hilfe, die genau im richtigen Moment kam in dieser Zeit, die nicht nur für uns, sondern für die ganze Welt so schwierig ist.
Die Abwesenheit der Freiwilligen hat uns in dieser Zeit besondere Schwierigkeiten bereitet, da die Kinder aktuell mehr als je zuvor und auch vormittags während der Unterrichtszeit zuhause sind. Für uns waren die Freiwilligen eine große Hilfe; sie haben die Freuden der Kinder geteilt und ihre Träume unterstützt. Die Hilfe, die sie uns entgegengebracht haben, war unglaublich wertvoll. Durch die Pandemie ist ihre Bedeutung besonders deutlich geworden, da wir nun dringend die Freiwilligen bräuchten, die uns immer so bedingungslos unterstützt haben. Wir haben uns an ihre Anwesenheit gewöhnt und jetzt merkt man mehr als je zuvor, wieviel sie zu unserer Organisation beigetragen haben.
Die Zusammenarbeit mit der Regierung hat sich im letzten Jahr ebenfalls schwierig gestaltet, fast schwieriger als die Pandemie selbst, die wir nun doch irgendwie in unseren Häusern und Projekten kontrollieren konnten. Die mangelnde staatliche Unterstützung hat sich nicht verbessert, sondern eher verschlechtert, da die kritische Situation der Kinder und Jugendlichen kein Gehör findet. Die Politiker:innen verstehen die Dringlichkeit der Situation nicht und Hilfe kommt, wenn dann nur verspätet, selbst bei der Versorgung mit einfachsten Dingen, wie Lebensmitteln.
Angesichts dieser Schwierigkeiten ist es ein Geschenk, dass wir Freund:innen, wie die Mitglieder und Unterstützer:innen der Ecuador Connection um uns haben, die uns in diesen harten Zeiten über Wasser gehalten haben. Ihre Hilfe für die Kinder und Jugendlichen kam im genau richtigen Moment, vor allem bei den Lebensmitteln und unseren Grundausgaben für Strom, Wasser und Miete, aber auch für medizinische Behandlungen, Hygieneartikel, Medikamente, Physiotherapie, Haushaltsmittel und ausgleichende Aktivitäten für die Kinder haben die Spenden uns sehr geholfen.
Die gesamte Fundación bedankt sich herzlich und hofft, Euch bald wieder zu empfangen, damit wir unsere Träume und Hoffnungen wieder mit Euch teilen können!

Claudia Ibadango
Direktorin der Fundación

Schriftzug FCC

 

Die Kinder genießen einen Ausflug nach Caranqui

 Bild1

 

Ein paar schöne Posen ...

Bild3Bild5

 

Die Geburtstagskinder werden gefeiert

Bild7 Bild8

Medizinische Versorgung der Kinder und Jugendlichen

Bild12Bild13

 

Unterstützung bei den Schulaufgaben

Bild16

Bild15Bild17

 

Wir bedanken uns auch im Namen unseres Partnerprojekts herzlichst bei den Initiator*innen der Spendenaktionen und den Spender*innen!

Anhänge herunterladen

 

Logo weltwaerts

Quifd Siegel Freiwilligendienst